+27 (0)21 919 3388

Kapstadt1 2 3 4

Unterkunft Suche

Die Umgebung von Kapstadt ist das Juwel von Südafrika. Jan van Riebeeck verfasste am 6.4.1652 den ersten Reisebericht bei seiner Ankunft in der Tafelbucht mit folgenden Zeilen: "Vor uns liegt eine wunderschöne Wildnis und ein herrliches Naturdenkmal: der gewaltige Berg mit seinen großen Stützpfeilern, die auf jeder Seite hoch aufragen, über einem tiefen, sandigen Tal, das am blauen Rand des Ozeans beginnt.”

Umgebung Kapstadt

Umgebung von Kapstadt - das Juwel von Südafrika

 

Kap Kirstenbosch False Bay Rhodes Memorial Atlantikküste
Bloubergstrand Robben Island Strände Townships Wale

So wie es einst Jan van Riebeeck war, sind auch heute die Besucher Kapstadts und der Kapprovinz beeindruckt von der Umgebung, der landschaftlichen Schönheit und der einmaligen geographischen Lage. Das mediterrane Klima ohne extreme Temperaturschwankungen (von 5°C im Winter bis 26°C im Sommer), verbunden mit Regenfällen sorgt für eine interessante und üppige Vegetation von Eichen über Weinbanbaugebiete bis zum charakteristischen "Fynbos". Der frische Wind reinigt die smogbelastete Luft, der Tafelberg als "Seele Kapstadts" beeindruckt immer aufs Neue und der Zusammenfluß der beiden Ozeane (rechts der kalte Atlantik, links der wärmere Indische Ozean) am Cape Point ist ein Anblick, den keiner so schnell vergißt. 

Umgebung Kapstadt Reiseführer SüdafrikaUmgebung Kapstadt Reiseführer Südafrika

Für viele Menschen stellt die Kapprovinz daher nicht das "wirkliche Afrika" dar, denn es gibt weder Löwen noch Elefanten, keine staubig-trockene oder schwüle Hitze oder Naturkatastrophen wie Überflutungen.

Die Geschichte der Stadt ist relativ kurz, aber sehr interessant. Bei einem Spaziergang durch die Innenstadt werden Sie das alte und neue Cape Town entdecken. Viele historische Gebäude und Museen können zu Fuß entdeckt werden! Die Missionsstädte am Kap sind noch in der heutigen Zeit zu besuchen und zeigen einen Teil der Geschichte des Landes.

Reiseführer am Tafelberg - Die Umgebung am Kap

Neben der "Sonnenseite" Kapstadts gibt es jedoch auch die andere, dunkle Seite: in den Cape Flats liegen die Townships, die Wohngebiete der armen Bevölkerung Kapstadts: in Rynlands leben vorwiegend Inder, in Guguleto die Xhosa. In Crossroads - früher ein trostloses Slumgebiet ohne Wasser, Strom und Kanalisation - an die 500.000 Farbige und in Khayelitsha 329.000 Schwarze, aber inzwischen laufen staatliche Hilfsprogramme an.

Trotzdem ist die Kriminalitätsrate hoch, denn Alkoholismus und organisiertes Bandentum haben Familienstrukturen zerbrechen lassen. So gibt es in Kapstadt Gebiete, die man nicht allein und nachts betreten sollte. Jede Großstadt auf der Welt verfügt über solche Regionen - so auch die Mutterstadt von Südafrika!

Sollten Sie Fragen oder Wünsche haben, so schreiben Sie uns bitte an.

Ihr Kapstadt-Guide Team

zurück Hauptseite

Südafrika Reiseportal